Eine kleine Geschichte aus dem Zen

Eine kleine Geschichte aus dem Zen

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Ein Meisterhandwerker im alten China wurde vom Kaiser beauftragt, einen Schrank für des Kaisers Schlafzimmer im Kaiserlichen Palast herzustellen. Der Handwerker, ein Zen-Mönch, sagte dem Kaiser, dass er während fünf Tagen nicht in der Lage sein werde, zu arbeiten. Die Spione des Kaisers sahen, wie der Mönch die ganze Zeit da sass und anscheinend nichts … Mehr

Neu bei Manum: Online-Shop

Neu bei Manum: Online-Shop

Donnerstag, 10. November 2016

Es wird nicht nur vermöbelt. Jetzt wird auch Kleinholz gemacht. Willkommen im neuen Manum Online-Shop. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Der Kreis schliesst sich

Der Kreis schliesst sich

Sonntag, 8. Februar 2015 2 Comments

Zu Besuch im Zürcher Oberland mit Holz im Gepäck. Der Rundgang durch die Loft von Birgit und Patrick ist ein Erlebnis. Die Räume sind hell und luftig, die Einrichtung ein Leckerbissen. Ausgewählte Designikonen der 1920er bis 1950er Jahre sind sorgsam, liebevoll und äusserst geschickt platziert. Breuer, Jacobsen, Eames und Grey wären wohl zufrieden gewesen. Die … Mehr

Des Designers Glück ist 650 Jahre alt

Des Designers Glück ist 650 Jahre alt

Montag, 12. Januar 2015

Holz ist demütig. Seit jeher dient es dem Menschen. Altholz im Besonderen hat eine bemerkenswerte Qualität und Ausstrahlung. Die Fichte einst von Hand geschlagen, hatte ganz bestimmten Ansprüchen zu genügen. Der Holzer wählte geraden Wuchs auf ruhigem Boden in Wind geschützten Lagen. Mit seiner Erfahrung genügte ein «Chlogg» an den Stamm, um zu erkennen, ob … Mehr

Wie sang Kurt Cobain? Come as you are!

Wie sang Kurt Cobain? Come as you are!

Sonntag, 11. Januar 2015

In diesem Sinne möchte ich mich in diesem Beitrag auf das «Wabi-sabi» beziehen. «Wabi-sabi ist eine Komponente der japanischen Ästhetik. Diese Wortverbindung, deren Konzeption vor hunderten von Jahren durch Zen-Priester und Teemeister seine entscheidende Ausprägung erhielt, verwendet man in Japan, um eine ganz spezifische Art von Schönheit zu beschreiben, die sich durch Schlichtheit, Einfachheit und … Mehr

Aufgeräumt – Verschiebe nie auf morgen…

Aufgeräumt – Verschiebe nie auf morgen…

Mittwoch, 7. Januar 2015

Wir besitzen viel. Die Sammlung wird zur Ansammlung, aus Gegenständen wird ein Haufen. Dies beeinträchtigt die Funktionalität des Wohnraums und nimmt Platz weg. Abhilfe schafft dann: Aussortieren! Krimskrams wegwerfen! Recyclen. Die schönen, nützlichen und wertvollen Dinge bleiben. Diese sollte man zugänglich aufbewahren,  präsentieren und inszenieren.